Spaghetti Natinara

Wieder mal ein Rezept welches der Kategorie "Schnell, Einfach und Lecker" alle Ehre macht. Eine Variation der begehrten Spaghetti Carbonara.

Zutaten:

  • ca 100g Schinken nach Wahl
  • 1 Becher Sahne
  • etwas geriebener Käse
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Speiseöl
  • und natürlich Spaghetti ;-)

Nun gut, lasst uns gleich anfangen. Am besten man stellt zuerst einen großen Topf voll Wasser auf um die Nudeln darin zu Kochen. Dann die Zwiebel würfelig schneiden, hacken, reissen, quetschen, sägen oder welche Methode ihr auch immer bevorzugt. Nun einen kleinen Topf mit etwas Speiseöl befüllen und ordentlich einheizen. Hier empfiehlt es sich, einen von den klein geschnittenen, gehackten, zerissenen, gequetschten oder zersägten Zwiebelstücken gleich mit in den Topf zu geben. Sobald es anfängt zu zischen und brutzeln können die restlichen würfelig geschnittenen, gehackten, zerissenen, gequetschten oder zersägten Zwiebel in den Topf. Die Zwiebel nun halbwegs gleichmäßig im Topf verteilen und mal einige Minuten ruhen und zischen lassen. Inzwischen kann man den Schinken würfelig schneiden, hacken, reissen, quetschen oder sägen.

Sobald die Zwiebel anfangen gut angebrutzelt zu riechen, mal ordentlich durchrühren und den Schinken mit anbrutzeln lassen. Während das Zwiebel-Schinken-Gemisch vor sich hinbrutzelt, wird es an der Zeit die Knoblauchzehen klein zu kriegen wie auch schon vorhin mit der Zwiebel verfahren wurde.

Langsam wird es zeit, das gesamte Gemisch mit einem Becher Sahne aufzufüllen und dann die Temperatur etwas runterdrehn. Sobald Flüssigkeit im Spiel ist, kann der Knoblauch ebenfalls mit in das Gebräu. Hab mir nämlich sagen lassen, dass angebrutzelter Knoblauch bitter wird und am besten erst ins Gericht soll, sobald Flüssigkeiten im Spiel sind. Seit dem halte ich mich an den Tipp und hatte noch nie bitteren Knoblauch.

Zurück zu den Spaghetti Natinara: Inzwischen sollte das Wasser für die Nudeln schon kochen und man kann die Nudeln ins Wasser geben. Das Zwiebel-Knoblauch-Schinken-Sahne-Gebräu sollte ca. 5 Minuten vor sich hin köcheln. Dann kann man nach Gefühl etwas geriebenen Käse dazu geben und umrühren und kurz abwarten wie die Konsistenz der Sauce wird. So lange Käse nach schaufeln bis die Konsistenz den eigenen Bedürfnissen entspricht. Bei Bedarf etwas salzen und/oder pfeffern. Ist aber normal nicht nötig. Dann noch kurz nach köcheln lassen und fertig! Mahlzeit!

Add comment

  Country flag

biuquote
  • Comment
  • Preview
Loading

About the author

Something about the author

Month List